Metanavigation

Startseite | Kontakt | Shop | Impressum | Sitemap

Sortenverzeichnis

Sie möchten etwas wissen zu einer bestimmten Rebsorte? Hier finden Sie die entsprechenden Informationen.
In unserem Online-Shop haben Sie bei jedem Wein eine direkte Verknüpfung zur Rebsorte.

Auxerrois
Weiße Burgunder-Spezialität. Ausgeprägter im Bukett und vollmundiger als der Weiße Burgunder.

Bacchus
Kreuzung (Silvaner x Riesling) x Müller-Thurgau. In der Farbe hellgelb, im Duft blumig und mit zartem Muskatton, im Geschmack fruchtig und bukettbetont, mit feinrassiger Säure und mittlerem Körper.

Blauer Portugieser Rowein
Herkunft ist höchstwahrscheinlich die iberische Halbinsel. Bei guten Standbedingungen und niedrigen Erntemengen bringt er sehr fruchtbetonte, samtige Rotweine mt einer schönen dunklen Farbe und tiefen Fruchtaromen.

Cabernet Blanc
Diese Rebsorte wurde im Jahr 1991 vom Schweizer Rebzüchter Valentin Blattner in der Pfalz gezüchtet und von Volker Freytag selektioniert. Sie ist eine Kreuzung von Cabernet Sauvignon und Resistenzpartnern. Der Wein erinnert schon beim Duft an einen eleganten Sauvignon Blanc. Im Geschmack wird er häufig mit Riesling oder Sauvignon Blanc verglichen.

Cabernet Carbon
Wurde 1983 am Staatlichen Weinbauinstitut Freiburg aus den Sorten Cabernet Sauvignon und Bronner gekreuzt. Die Rotweine sind kräftig in der Farbe, mit ausgeprögten Tanninen. Sie entsprechen dem romanischen Weinstil, wie er typischerweise vom Cabernet-Sauvignon geprägt ist.

Cabernet Dorsa Rotwein
Kreuzung Dornfelder x Cabernet Sauvignon. In der Farbe sehr intensiv, im Geschmack deutliche Kirscharomen, viel Körper, sehr nachhaltig und gerbstoffbetont.

Cabernet Franc Rotwein
Sie ist weniger weit verbreitet als der bekanntere Cabernet Sauvigon, allerdings genügsamer hinsichtlich der klimatischen Anforderungen. Im Vergleich zum Cabernet Sauvignon ist der Tanningehalt geringer, die Weine weisen eine deutlich geringere Adstringenz auf und sind daher jünger trinkbar.

Cabernet Sauvignon Rotwein
Rotweinsorte internationalen Zuschnitts. In der Farbe granatrot, im Geschmack vollmundig mit kräftigen Tanninen.

Chardonnay
Ein naher Verwandter des Weißen Burgunders. International anerkannt und verbreitet. Nuancenreich und von duftigem Charakter.

Chasslie
Synonym für Weine aus der Gutedeltraube, die längere Zeit auf der eigenen Feinhefe gereift sind. Gutedel der Spitzenklasse.

Dornfelder Rotwein
Die noch junge Rebsorte bringt Weine mit schwarzroter Farbe und fruchtigem Geschmack. Säurearm, gerbstoffreich und gehaltvoll.

Gewürztraminer
Eine der in Deutschland qualitativ hochwertigsten Rebsorten. In der Farbe goldgelb, stark duftend nach frischen Rosenblüten und gehaltvoll.

Grauer Burgunder
Synonym für Weine aus der Ruländer-Traube als Alternative zum klassischen Geschmacksbild. Werden die Trauben früh gelesen und die Moste trocken ausgebaut, ist er säurebetont, frisch und saftig, schlank mit feiner Aromen-Vielfalt.

Gutedel
Im Markgräflerland zuhause. Die Weine sind geprägt von zartem, weinigen Aroma und angenehmen Charakter, der begleitet ist von einer milden und dennoch anregenden Säure.

Johanniter
Kreuzung Riesling x Seyve-Villard x (Ruländer x Gutedel). Diese pilzwiderstandsfähige Rebe (Piwi) ist optimal für den ökologischen Anbau geeignet. Die Weine präsentieren sich kräftig, fruchtig und lassen Ähnlichkeit zu Riesling und Ruländer erkennen.

Kerner
Kreuzung Trollinger x Riesling. Die kernigen, charaktervollen Weine zeigen oft einen riesling-ähnlichen Duft. Frisch und rassig.

Lemberger Rotwein
Diese Sorte zählt weltweit zur Traubenelite. Die Weine zeigen eine tiefdunkle Farbe, einen kräftigen Körper und eine feinherbe, fruchtige Art.

Merlot Rotwein
Merlot ist eine hochwertige und international angebaute Rebsorte, deren Ursprung wahrscheinlich in Frankreich liegt. Die recht dunklen Weine erinnern an den Geschmack von Pflaumen und schmecken weich und geschmeidig.

Müller-Thurgau
Kreuzung aus Riesling und Gutedel. Feinfruchtiges Muskataroma mit einer frischen, angenehmen Säure.

Muskat-Ottonel
Wegen der Ertrags-Unsicherheit eine schwierige Rebsorte. In guten Jahren entschädigt diese Rebsorte mit besonders fruchtigen Bukettweinen, die Würzigkeit mit einer unbeschreib-lichen Eleganz vereinen.

Muskateller
Elegante, rassige Weine, aromenreich mit feinsten Muskat-tönen und fruchtiger Säure.

Nobling
Kreuzung Silvaner x Gutedel. Fruchtig und körperreich, mit feinem Bukett. Eine Markgräfler Spezialität.

Regent Rotwein
Die Weine dieser neuen, weitgehend pilzresistenten Rebsorte sind tief dunkelrot in der Farbe, haben eine dichte Struktur und eine markante feine Herbe im Geschmack; in der Nase zeigen sie mediterrane Fruchtaromen.

Riesling
Die Weine des »Königs der Weißweine« (in der südlichen Ortenau auch Klingelberger genannt) erinnern in ihrem sehr nuancenreichen Bukett oft an Pfirsich und Aprikose. Ihre prickelnde Lebendigkeit und Eleganz verdanken
sie ihrer rassigen Fruchtsäure.

Rivaner
Synonym für Weine aus der Müller-Thurgau-Traube, die – trocken ausgebaut – durch ihre leichte, jugendlich-frische Art bestechen.

Rotling
Rote (Spätburgunder) und weiße (Grauburgunder) Trauben werden miteinander vergoren. Der Wein ähnelt in der Farbe dem Spätburgunder Weißherbst, ist aber kräftiger im Geschmack.

Ruländer
Synonym für den Grauen Burgunder. Die Ruländer-Weine präsentieren sich als kräftig und dicht, auch durch Botrytis süßlich geprägt, extraktreich und meist mit Restsüße. Gerade im edelsüßen Bereich gibt es wertvolle Weine.

Sauvignon blanc
Sauvignon Blanc ist die zweitwichtigste weiße Rebe nach Chardonnay. Sie ergibt einen frischen Wein mit eigenwilligen, pikanten Johannis- und Stachelbeeraromen, häufig auch "grünen" Noten (frisch gemähtes Gras), und einem unnachahmlichen Mineralton mit einer unterstützenden Säurestruktur.

Scheurebe
Kreuzung Silvaner x Riesling. Wein mit feinem Bukett, romatisch, pikant mit rassiger Säure, lebendig und vollfruchtig.

Schwarzriesling Rotwein
Auch Müller-Rebe genannt. Eine Mutation des Blauen Spätburgunders. Bei mittlerem Körper zeigen sich die Weine leuchtend rot, insgesamt burgunderähnlich, harmonisch mit zarter Fülle.

Schwarzriesling Rosé
Leichter und feinfruchtiger wie der Weißherbst wirkt er pikant-spritzig mit harmonischer Frucht und Säure.

Schwarzriesling Weißherbst
Eine feinwürzige Nase aus roten Früchten und Honig, ein pikanter Körper und ein satter Nachhall sind die Tugenden des Schwarzriesling Weißherbstes.

Silvaner
Ein neutraler Wein, feinfruchtig mit zartem Bukett und meist milder Säure.

Solaris
Die weiße Solarisrebe ist eine Neuzüchtung vom Staatsweingut Freiburg, die aus der Kreuzung von Merzling und einer Samenpopulation aus den Reben Muskat-Ottonel und Zarya Servera stammt. Seit 2001 genießt die Solaris Sortenschutz. Der Name „Solaris“ leitet sich von der Sonne ab, die der Sorte aufgrund ihrer Kraft zu einer frühen Reife und zu einer hohen Zuckerleistung verhilft. Die Rebsorte eignet sich hervorragend für den Ausbau als Dessertwein.

Spätburgunder Rotwein
Leuchtend rubin- bis dunkelrot ist die Farbe des Badischen Spätburgunders, reichhaltig, an Brombeeren, Kirschen und Bittermandeln erinnerndes Aroma. Im Geschmack samtig, aber kraftvoll und belebend durch eine feine Gerbstoffstruktur.

Spätburgunder Rosé
Synonym für den Spätburgunder Weißherbst. Im Gegensatz zum Weißherbst werden die Weine deutlich schlanker, säurebetont und klassisch trocken ausgebaut.

Spätburgunder weiß gekeltert
Durch sofortiges Abpressen nach der Lese und unter geringem Druck wird aus roten Trauben ein weißer Saft gewonnen. Kräftig in der Farbe, präsentieren sich die Weine vollmundig und mit einem gut strukturierten Fruchtsäurespiel.

Spätburgunder Weißherbst
Roséfarben mit weichem Goldschimmer, so präsentieren sich die meisten Weißherbste. Sie sind kräftig im Geschmack und von kerniger, säurebetonter Art.

St. Laurent
Die Weine sind gut gedeckt, vollfruchtig, samtig und nachhaltig. Die Farbe und der Gerbstoffgehalt sind kräftiger als die des Blauen Spätburgunders. Auf der Flasche reifen sie langsam zu kräftigen, körperreichen Weinen mit ausgeprägten Frucht- und Beerenaromen.

Tauberschwarz Rotwein
Auch blaue Frankentraube genannt, ist diese Rebsorte eine über 500 Jahre alte Spezialität des Taubertals. Ein fülliger und extraktreicher Rotwein, sehr farbintensiv mit einem feinen Duft nach Wildkirsche und Holunderbeeren, mit würziger Gerb-stoffnote, samtig auf der Zunge.

Traminer
Nuancenreiches, würziges Bukett, mild in der Säure und geschmeidig lang am Gaumen.

Trollinger Rotwein
Leuchtend hellrot. Im Duft feinblumig und im Geschmack fruchtig. Ein süffiger Rotwein mittleren Körpers mit herzhaft-kernigem Charakter.

Trollinger-Lemberger Rotwein
Die perfekte Vermählung zweier unterschiedlicher Rotweine zu einem herrlich süffigen Rotwein. Der Trollinger schenkt dem Wein Frische und Finesse sowie die Aromen von roten Früchten. Der Lemberger gibt ihm Farbe, Kraft und Nachhaltigkeit.

Weißburgunder
Der Aristokrat unter den Burgundern. Präsentiert ein duftiges, an Äpfel erinnerndes Aroma, einen eleganten Körper und markante Säure.

 
Badisches Weinhaus - Inhaber: Claudia Bichlmayer
Ganghoferstraße 40 - 82291 Mammendorf
Tel. 089-8633950 - Fax: 089-8632696
E-Mail info@badisches-weinhaus-muenchen.de
Shop
Großer Onlineshop mit vielen Produkten, stöbern Sie mal rein!
Zugang zum Shop
wein
Schöne Aussichten im Glas bei dieser Rebsortenvielfalt